Der "Pferdeflüsterer" - was innere Ruhe bewirken kann

Veröffentlicht auf von illustris

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gestern Abend machte ich einen kleinen Spaziergang. Die Gehwege waren zugeschneit und es setze gerade die Dämmerung ein. Ich genoss die vom Schnee gereinigte kalte Luft und ging festen Schritts meinen Weg. Nach über zwei Kilometern war ich im nächsten Dorf. Inzwischen war es dunkel geworden. Ich ging gerade an der Hauptstrasse um eine Biegung, als ich plötzlich von irgendwo her eine kräftige Männerstimme laut schreien hörte. Im nächsten Moment galoppierte ein grosses braunes Pferd auf die Hauptstrasse und in meine Richtung. Hinter dem Hengst, kam ein Mann mit Zaumzeug in der Hand, wild schreiend gerannt. Seine Ausstrahlung war äusserst aggressiv.
 
Der Braune war inzwischen auf meine Höhe galoppiert. Sofort blieb ich stehen, liess meine Arme unten und sah das aufgeregte Pferd ganz ruhig an. In diesem Moment sah ich, wie das sehr grosse Pferd augenblicklich ganz ruhig wurde, umdrehte und gemütlich nach Hause trottete.
 
Was war passiert?
Kurz bevor das Pferd auf die Strasse kam, waren hier noch Autos gefahren. Es war also ein enormer....
 
Weiter auf meinem Blog: 

 

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post